Das SH-Chair-Programm

Innovatives Förderprogramm des Landes Schleswig-Holstein

Das Schleswig-Holstein Exzellenz-Chair-Programm ist als innovative Personalstrategie Teil von „Precision Health in Schleswig-Holstein“ (PHSH) und will erfolgreiche und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Schleswig-Holstein verstärkt fördern. Initiiert durch den DFG-Exzellenzcluster „Inflammation at Interfaces“, dem Vorgänger des Exzellenzclusters "Precision Medicine in Chronic Inflammation" (PMI), hatten die Universitäten Kiel und Lübeck sowie das UKSH mit Unterstützung des Landes Schleswig-Holstein 2015 das Schleswig-Holstein Exzellenzprofessuren-Programm ins Leben gerufen. 2017 wurden die ersten acht SH-Chairs besetzt, 2023 folgten weitere vier. Jeder SH-Chair wird über sechs Jahre mit jeweils 1,2 Millionen Euro gefördert, unter anderem zur Einrichtung einer Nachwuchsforschungsgruppe mit einer Juniorprofessur.